Schulregeln

Im Schul­jahr 2012/2013 einig­ten sich die Klas­sen­spre­cher und -spre­che­rin­nen aus dem 2.–4. Schul­jahr gemein­sam auf fol­gen­de Schul­re­geln:

In den PAUSEN gehen wir auf den Hof. Dort behan­deln wir unse­re SPIELSACHEN ordent­lich, brin­gen sie zurück und neh­men sie ande­ren Kin­dern nicht weg. Im FLUR ver­hal­ten wir uns so, dass die ande­ren Klas­sen in Ruhe ler­nen kön­nen. Wir ach­ten dar­auf, dass das Gebäu­de und die Klos SAUBER blei­ben. Wir wol­len KEINE GEWALT. Wir möch­ten kei­ne Kin­der aus­schlie­ßen, kei­ne Kin­der hän­seln und ver­su­chen, mit­ein­an­der freund­lich umzu­ge­hen. Wir HELFEN uns gegen­sei­tig.

Falls jemand (wie­der­holt) gegen die Schul­re­geln ver­stößt, einig­ten sich die Kin­der auf die­se Maß­nah­men:

Maßnahmenkatalog

  • Schul­re­geln abschrei­ben
  • irgend­ei­nen Text abschrei­ben
  • bei der Auf­sicht blei­ben
  • Pau­sen­ver­bot
  • Arbeits­blatt bear­bei­ten

Die Maß­nah­men wer­den umge­setzt, falls wir uns nicht an die Regeln hal­ten. Die Maß­nah­men kön­nen(!) sich abwech­seln.